STARTup Job – Berufshilfen

STARTup JOb ist ein niederschwelliges Berufshilfe-Projekt für Jugendliche im Rahmen der Ausbildungspflicht bis 18.

Zielgruppe

Begleitet werden Jugendliche und junge Erwachsene mit besonderen Bedürfnissen in speziellem Bedarf.
Sie werden von FachexpertInnen am Übergang von der Schule in die Arbeitswelt mit dem notwendigen Fingerspitzengefühl zur Berufsfähigkeit und Selbstwirksamkeit angeleitet.
In einem sozialraumorientierten Umfeld soll den jungen Menschen (wieder) der emotionale und soziale Anschluss ermöglicht werden („CONNECTed“).

Social Connect (SC) 

Social Connect ist das Einstiegsmodul, ein „Stabilisierungs- und Aktivierungsprogramm“.
Der Schwerpunkt liegt in der beruflichen Inklusion von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich in einem erzieherischen Betreuungskontext im Auftrag der KJH (UdE, VE) befinden. 

Im Fokus stehen

  • Alltagsbewältigung
  • Tagesstruktur
  • ​Mobilisierung zur Berufsorientierung
  • ​Aktivierung („Motivationsprogramm“) für den Berufsfähigkeitserwerb.


Social Green Care (SGC) 

Social Green Care versteht sich als Positionierungs- und Vertiefungsprogramm und schließt unmittelbar an das Einstiegsmodul an.
In Verbindung mit einem Unternehmensplan-Projekt wird den jungen Menschen individuell und gezielt Verantwortung übertragen. Im Landwirtschaftsbereich (Säen / Anbauen / Ernten / Verwertung / Vermarktung) erwerben die jungen Menschen berufsspezifische und persönliche Fähigkeiten, die sie für den Antritt und den Ausbildungsbeginn am 1./2. Arbeitsmarkt qualifizieren.

 

STARTup Flat

Gerne informieren wir Sie auch über unser STARTup Flat, ein individuell auf die Jugendlichen abgestimmtes Angebot der Einzelwohnbetreuung (EWB) im Rahmen der Vollen Erziehung gemäß den Richtlinien des Landes Oberösterreich. Im Focus steht die Unterstützung der Jugendlichen in ihrer Lebensführung und beim Erhalt der eigenen Wohnung.

 

STARTup Living 

STARTup LIVING ist ein generationsübergreifendes, sozialraumorientiertes Gemeinschaftswohnprojekt für Jugendliche, junge Erwachsene und Familien. Gemeinsam wohnen bedeutet, Beziehungen aufzubauen und zu gestalten. Der aktive Dialog ist daher im Alltag zentral. 

Sozialpädagogische Fachkräfte unterstützen gemeinsam mit Vernetzungspartnern aus dem Sozialraum vor Ort. Aus eigenem Antrieb sollen individuelle Zielsetzungen bestmöglich erreicht und der Weg in die Autonomie (wieder) erlangt werden. 

Die Unantastbarkeit der menschlichen Würde ist der bestimmende Anteil in der beziehungsorientiert geführten Interaktion. Die Würde ist ein Richtpfeiler für unsere Haltung und unser Handeln. 

AnhangGröße
PDF icon Folder STARTup Job – Berufshilfen436.23 KB